10 Bankerl-Aktivitäten

Bankerl – Unscheinbar stehen sie am Wegesrand und wir setzen uns einfach hin. Doch in Wirklichkeit eröffnen sie uns eine Welt voller Möglichkeiten, die wir nur nutzen brauchen. Entdecke Bankerl neu! Wir zeigen dir 10 Möglichkeiten, Bankerl zu nutzen:

1. Picknicken

Vor allem Bankerln mit Tisch eignen sich hervorragend für eine ausgiebige Brotzeit. Was gibt es Schöneres als bei bester Aussicht sich gemütlich hinzusetzen und seine Vesper zu genießen.

2. Meditieren

Stress im Alltag kennt heutzutage fast jeder. Umso wichtiger ist es mal zur Ruhe zu kommen. Meditieren mag dabei zunächst schwierig klingen, wer schafft es schon Minuten lang nichts zu denken und ruhig zu sitzen? Doch probiere es doch einfach mal aus. Einfach auf ein Bankerl setzen und loslassen. Dabei hilft es sich bewusst auf jeden einzelnen Atemzug zu konzentrieren, die Augen zu schließen oder seinen Blick auf etwas in der Ferne zu richten.

3. Sport machen

Bankerl eignen sich hervorragend als kleine Fitness-Stationen. Ob für eine Dehnübung das Bein auf die Lehne legen oder Liegestütz mit den Händen auf der Sitzfläche machen – mit einem unserer Bankerl-Wege in Wolfratshausen zeigen wir dir, wie du Bankerl als Sport-Stationen entlang eines Weges nutzen kannst.

4. Einen Heiratsantrag machen

Du brauchst einen romantischen Ort für einen Heiratsantrag? Ein Glas Wein in der Hand, ein Bergpanorama oder das Meer vor dir, gemeinsam seht ihr euch den Sonnenuntergang an und dann stellst du die Frage aller Fragen: „Willst du mich heiraten?" Das Bankerl wird euch ewig in Erinnerung bleiben und ihr werdet stets an diesen romantischen Ort zurückkehren. Unser Tipp: In der Mein Bankerl App findest du Bankerl in unterschiedlichen Regionen und kannst dir die schönsten in deiner Favoritenliste speichern. Suche dir also vorher schon ein Bankerl aus, das sich für den perfekten Antrag eignet.

5. Beobachten

Eine durchaus entspannende Tätigkeit kann es sein, wenn du auf einem Bankerl sitzt und einfach mal beobachtest: Was siehst du in der Natur? Fällt dir ein besonderer Baum auf oder entdeckst du ein Eichhörnchen den Baum hochklettern? Im Feld startet ein Bussard seinen Rundflug und in der Stadt beobachtest du vielleicht das bunte Markttreiben.

6. Buch lesen

Wann hast du das letzte Mal ein Buch gelesen? Nimm dir Zeit, setz dich auf dein Lieblingsbankerl und lies ein paar Seiten.

7. Lernen

Du möchtest dir Wissen einprägen und dennoch nicht darauf verzichten, das gute Wetter auszukosten? Dann bietet sich ein ruhiges Plätzchen auf einem Bankerl im Park zum Pauken an.

8. Mit Freunden treffen

Abends in ruhiger Lage mitten in der Natur zum Picknicken und Plaudern treffen – Bankerl eignen sich hervorragend dazu, Abstand vom Alltag und der gewohnten Umgebung zu gewinnen und über das Leben zu Plauschen.

9. Powernapping

Wenn du müde bist und Abstand vom Büro brauchst, dann geh in der Mittagspause ein paar Schritte raus und suche dir ein Bankerl zum Dösen. Nur zehn Minuten Schlaf helfen dir, dich fitter zu fühlen.

10. Arbeiten

Wenn wir kreativ sein wollen, nützen uns kahle, weiße Büroräume wenig, in denen Telefone klingeln, Kollegen diskutieren und das E-Mail-Programm uns ablenkt. Besser ist es, raus in die Natur zu gehen und uns dort für unsere Arbeit inspirieren zu lassen und Ruhe für Aufgaben zu finden. Umso leichter können wir sie zügig und gewissenhaft ausführen.

Zurück